Impressum

Datenschutz-
erklärung

Laufstrecke Laerholz - Querenburger Bach - unterer Ölbach - Kemnader See


download Track

Das Laerholz ist ein kleines Waldgebiet längs des Querenburger Bachs. Es erstreckt sich vom Uni-Center bis zur Schattbachstraße über gut einen Kilometer.
Sie können Ihr Fahrzeug an der Laerholzstraße parken. Hinter den Studentenwohnheimen am unteren Ende der Straße befindet sich rechtsseitig - also zum Wald hin - ein großer Platz wo man frei parken kann. Genügend Stellflächen sind immer vorhanden.
Hier im Laerholz beginnt die Strecke. Zur Orientierung halten Sie sich immer nahe dem Bachlauf. Sie sehen keinen Bach? Doch, doch, nach einem Regen fließt hier wirklich Wasser.
Vor einiger Zeit wurde der Querenburger Bach renaturiert. Das Abwasser fließt unterirdisch durch Rohre, an der Oberfläche nur das saubere Wasser. Das ist aber so wenig das nach einigen trockenen Tagen das Bachbett trockenfällt.
Folgen Sie dem Weg in östlicher Richtung - also Bachabwärts - vorbei am Spielplatz, dem Friedhof bis zur Schattbachstraße. Er besteht aus einem festen Sand/Granulat gemisch.
An der Schattbachstraße heißt es aufpassen. Der Autoverkehr ist aber mäßig und die Straße gut einsehbar.
Es geht geradeaus weiter, nach 100 m rechts abbiegen und dem Querenburger Bach folgen. Der verläuft an dieser Stelle wieder in Betonschalen.

Ab hier ist die Strecke auch für Inliner geeignet.

Ich mag solch offenen Flächen

kleine Impression am Wegesrand
Weiter entlang dem Querenburger Bach, nach ca. 1000 m treffen Sie auf den Ölbach. Wenn Sie sich jetzt nach links wenden und dem Ölbach 'aufwärsts' folgen gelangen Sie zum Ümmiger See. Die Strecke sagt mir persönlich nicht so zu da sie die vielbefahrene Wittener Straße überquert (Ampelanlage) und einige einige hunder Meter neben dieser verläuft.
Also wenden wir uns nach rechts und folgen dem Ölbach 'abwärts'.
Nach ca. 300 Metern unterqueren Sie die Brücke der Universitätsstraße. Sie können direkt vor der Brücke scharf rechts und nach 20 Metern wieder links abbiegen - der asphaltierte Weg, oder geradeaus weiter dem Feldweg neben dem Ölbach folgen. Sie gelangen in beiden Fällen nach gut 100 Metern zum Klärwerk. Das müssen Sie rechtsseitig passieren. Also nach rechts wenden, die Strecke führt leicht bergauf. An der Weggabelung wieder links Richtung Kalves. Der Kalves ist der höchste Hügel im Bochumer Süden.
Die Nordflanke des Kalves ist steil aber kurz. Das packen Sie lässig, nach gut 2 Km gelaufener Strecke sind Sie doch noch frisch.


Wenn Sie über den Kalves rüber sind an der Weggabelung links halten, zwischen den Absperrpfosten hindurch. Der Weg führt direkt neben den Klärteichen entlang.
Kleiner Vorgeschmack auf den Rückweg. Die Südflanke ist mindestens ebenso steil - und lang.
Sie nähern sich dem Ziel. Kurz vor dem Kemnader See sind noch 2 weitere Straßen zu überqueren. Hier, die Straße 'Auf dem Kalves' ist wenig befahren.
Fies ist die Kreuzung mit der 'Hevener Str.' 150 Meter dahinter. Die 'Hevener Str.' ist Zufahrtsstraße zum See, daher stark befahren und sehr schlecht einsehbar. Aufpassen!
Geschafft!

Hinter der Brücke liegt der See und hinter Ihnen 5 Km gelaufene Strecke.
Noch fit? Wie wär's mit einer Runde um den See?
Die kleine Runde (an der Autobahnbrücke die Ruhr überqueren) beträgt gut 8 Km, die große Runde (Fußgängerbrücke über die Ruhr bei Lohmann) genau 10 Km.
Und dann geht es die selbe Strecke zurück zum Laerholz, vorbei an Haus Laer, einem ehemaligen Rittersitz.

Eigentlich ist es eine sehr schöne Strecke, aber nicht einfach zu laufen. Gerade wenn man auch noch die Runde um den See gelaufen ist haut der Kalves ganz schön rein.