Impressum

Datenschutz-
erklärung
Die Werner Teiche kenne ich von früher und manches täuscht einen die Erinnerung. Beim letzten Besuch fand ich die Strecke nicht mehr so attraktiv. Bezieht man die angrenzenden Feldwege (leider asphaltiert) mit ein kommt man auf eine Rundstrecke von gut 2 Kilometern, aber es gibt wenig Auswahl an Wegen. Sicher, wenn man in der Nähe wohnt und schnell mal ein Stück joggen möchte ist das Gelände gut, aber die Anwohner kennen den Park sowieso. Ins Auto setzen um dorthin zu fahren würde ich mich nicht.

hinter der Weggabelungs rechts befindet sich übrigens der Hochzeitswald

Beispiel für die asphaltierten Feldwege

der 'Untere' der beiden Teiche ...

mit Graureiher
Und doch habe ich mich doch noch einmal ins Auto gesetzt und eine Überraschung erlebt ...
wenn Sie betreit sind einige hundert Meter Straße zu laufen kommen Sie bis zu den Grume-Teichen oder sogar bis ins Zillertal - das Zillertal in Bochum natürlich ;-).
Startpunkt ist der Weg der zwischen den beiden Teichen hindurchführt. Diesem Weg folgen bis Sie an den ersten asphaltierten Feldweg kommen. Links schwenken und dem Feldweg folgen bis zur Autobahn, dann rechts. Nach etwa 100 Metern kommen Sie auf die Wieschermühlenstraße, dort links unter der Autobahn hindurch und der Straße weiter folgen, über die Kornharpener-Straße hinweg und geradeaus weiter. Das waren so etwa 400 Meter Straße. Am Ende von 'Zur Burkuhle' hinter dem Sportplatz (siehe Foto) geradeaus dem Feldweg folgen bis zur Schule. Hier links abbiegen (rechts am Feldrand läufts sich nicht so gut, führt aber auch zum Ziel) und bei nächster Gelegenheit wieder rechts.

Orientieren Sie sich an der Hochspannungsleitung, sie gibt Ihnen die Stelle vor wo Sie 1000 Meter weiter die Stadtautobahn überqueren müssen.
Sie kommen auf die 'Havelstraße (reine Wohnstraße, sehr wenig Autoverkehr), nach weiteren 200 Metern, kurz bevor die Havelstraß eine scharfe Linkskurve macht, rechts rein. Sie sehen sofort das Schild 'Fuß/Radweg', weiter über die Brücke über die NS7. Hinter der Brücke noch 20 Meter geradeaus...
dann rechts. Hier beginnt der Lauf- und Radweg auf der alten Bahntrasse der Edelstahlwerke.

Jetzt erst einmal gut 1000 Meter geradeaus. Eine Nebenstraße ist zu überqueren.
An dieser Stelle (rechts: Wendehammer, links: Kleingärten) müssen Sie sich entscheiden
- links zu den Grume-Teichen
- geradeaus weiter Richtung Zillertal.
- Grume-Teiche:

links schwenken und sie sehen diesen Weg vor sich. Schräg rechts den Waldweg hinunter laufen (auf dem Foto zwischen den beiden Autos hindurch). Sie können auch dem Hauptweg folgen und durch die Kleingärten laufen - da immer rechts halten - aber mir sagt der Waldweg mehr zu.
'Unten' angekommen sehen Sie einen kleinen Park vor sich mit den Grume-Teichen (oder auch Grummer-Teiche, vom Ortsteil Bochum-Grumme, was sich aber wieder vom Grume=Talgrund ableitet). Rechter Hand befindet sich der Kötterberg (Kötter = Eigentümer eines Kotten oder Kate = landwirtschaftlicher Kleinbetrieb - hat nichts mit Hunden zu tun)
Laufen Sie eine Runde um die Teiche - links Talabwärts, am Fuß des Kötterberges wieder hoch - und
- den selben Weg zurück zu Ihren Startpunkt an den Werner Teichen
oder
- am 'oberen' Teich links halten und dem Feldweg folgen